Der Fitness-Trend “Drilling” kommt aus dem amerikanischen Kasernenbereich. Der Trainer feuert die Kursteilnehmer mit Trillerpfeife und Kommandos an, während die Teilnehmer verschiedene Übungen absolvieren. Dazu gehören Sit ups, Jumping Jacks, Liegestützen, Hanteln stemmen, schnelle Sprints, Gummibänder dehnen, Robben auf dem Boden, Kastenspringen, Partnerübungen und Stretching.
Trainingsziel ist es, die mentale und körperliche Ausdauer zu stärken sowie die Reaktionsfähigkeit und Schnellkraft zu erhöhen. Durch die extreme Motivation wird jeder zu Höchstleistungen und zur Überwindung des inneren Schweinehundes angespornt. Das Ganze soll aber vor allem Spaß machen und wird daher mit fetziger Musik unterstützt. Wer sich also so richtig auspowern möchte und vom Alltagsstress abschalten will, für den ist dieser abwechslungsreiche Militärtrend genau das Richtige.